Projekt Gneise

Das Gneisenprojekt

Es ist wahrscheinlich schon so manch einem aufgefallen das es im Straßenverkehr immer aggressiver und rücksichtsloser zugeht. Da wird rechts überholt, oder an Ampeln von der Linksabbiegerspur geradeaus gefahren, nur um einem LKW zuvor zu kommen. Doch diejenigen gefährden dabei sich und immer auch andere Verkehrsteilnehmer. Hier sieht man immer wieder Dinge die man nicht für möglich gehalten hätte.

Überall an den Straßenändern sieht man kleine Kreuze mit Blumen und Kerzen stehen. Deswegen ist schon im September 2016 ein Kurzfilm über dieses Thema entstanden, mit dem Titel Ankommen. Hier geht es um einen Leichenwagen der 24 Stunden bereit ist eine entsprechende Fracht aufzunehmen. Keiner bleibt auf der Strecke. Ankommen wird jeder.

 

 

 

 

 

 

Und nun ist es an der Zeit einen neuen Film zu diesem Thema zu drehen – genannt das Gneisenprojekt. Die Geschichte ist schon entwickelt und muss noch im Detail ausgearbeitet werden. Geld ist damit nicht zu verdienen, aber es ist ein Beitrag zur Verkehrssicherheit. Und vielleicht erreichen wir damit auch den einen oder anderen, der oder die sich angesprochen fühlen.

Der Film wird diesmal etwas aufwendiger als der erste werden. Wer das Thema auch so sieht und eventuell noch Lust hat zur Entstehung des Films beizutragen ist herzlich willkommen. Sei es als Darsteller oder Helfer im Hintergrund.

Wendet Euch einfach über die Kontaktdaten an die Gneise.

Viele Grüße, ich freue mich auf ein kreatives Team.